Vereinsgeschichte im Pressespiegel der Jahre 1970 bis 1989

Ausstellungen und Münzbörsen
Berichte von Veranstaltungen und deren Darstellung in der Presse
Teil 1: von 1970 bis 1989

.

Einladung zur 1. Münzbörse am 12.10.1975

Im Oktober 1975 richten die Münzfreunde ihre erste Münzbörse im Hildener Reichshofsaal aus. Es ist die erste kulturelle Veranstaltung dieser Art in Hilden. Die damalige Bürgermeisterin, Frau Dr. Ellen Wiederhold, übernimmt das Protektorat. Sie freut sich in ihrem Grußwort über den Mut der Münzfreunde, in Hilden eine Münzbörse auszurichten und wünscht den Verantwortlichen für ihr Vorhaben Glück und Erfolg.

.
Pressemitteilung der Rheinischen Post vom 13.10.1975
über die 1. Münzbörse am 12.10.1975

.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Einladung zur Ausstellung "Geld unserer Heimat"
vom 21.10. bis 31.10.1975

In der Zeit vom 21.10. bis 31.10.1975 findet in den Räumen der Stadt-Sparkasse Hilden eine münzkundliche Ausstellung unter dem Titel "Geld unserer Heimat" statt. Die Ausstellung wird von den Bergischen Münzfreunden durchgeführt und zeigt einen Querschnitt durch die Münzgeschichte im Bergischen Land in der Zeit vom Jahr 1000 bis zum Wiener Kongress (1815). Eine Vielzahl seltener Münzen dokumentieren die Bedeutung der Münzproduktion in der Region "Jülich-Kleve-Berg" über einen Zeitraum von mehr als 800 Jahren.
.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Einladung zur internationalen Münzbörse am 03.10.1976

Fast genau ein Jahr nach der ersten Münzbörse richten die Münzfreunde ihren zweiten Großtauschtag aus, diesmal sogar unter internationaler Beteiligung. Einige Händler aus dem europäischen Ausland haben den Weg in den Reichshofsaal nach Hilden gefunden. Auch diesmal hat Frau Bürgermeister Dr. Ellen Wiederhold die Schirmherrschaft übernommen. Die Münzbörse findet landesweite Aufmerksamkeit.

.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Einladung zur Münzbörse am 07.10.1978

Am 07. Oktober 1978 findet unter dem Protektorat von Frau Bürgermeister Dr. Ellen Wiederhold die 3. Münzbörse statt. Auch diesmal finden sich zahlreiche Numismatiker aus Nah und Fern im Reichshofsaal zum Kaufen, Verkaufen oder Tauschen von Münzen, Medaillen oder Geldscheinen ein.
.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Einladung zur Münzbörse am 12.10.1980

Aus Anlass ihres 10jährigen Bestehens führen die Münzfreunde am 12. Oktober 1980 im Reichshofsaal in Hilden eine Münzbörse mit großem Sammlertreffen durch. Die Münzbörse steht unter der Schirmherrschaft von Frau Bürgermeister Dr. Ellen Wiederhold.
.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Einladung zur Münzausstellung vom 21.10. bis 08.11.1985

Zum Weltspartag 1985 zeigt die Stadt-Sparkasse Hilden eine von den Münzfreunden Hilden in vier Vitrinen aufbereitete Sammlung von Münzen und Geldscheinen.
Vitrine 1: "Münzen von 1855 bis 1945"
Vitrine 2: "Banknoten der Währungsreform 1948"
Vitrine 3: "Hildener Notgeld"
Vitrine 4: "Geld aus dem Hildener Patenschaftskreis Steinau-Wohlau"

.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Einladung zur Ausstellung "Die Kunst der Medaille" vom 10.10. bis 28.10.1988

Die Stadt-Sparkasse Hilden stellt ihre Geschäftsräume vom 07.10.1988 bis 28.10.1988 für eine Ausstellung der Münzfreunde Hilden in Kooperation mit der Deutschen Medaillengesellschaft zur Verfügung. Die Ausstellung trägt den Titel "Die Kunst der Medaille".
In vier Tischvitrinen werden ausgesuchte Stücke gezeigt, die das breite Spektrum dieser Kunstrichtung repräsentieren. Medaillen aus Bronze wie auch aus Porzellan, aus Holz, Glas oder Keramik von der Renaissance bis zur Gegenwart werden gezeigt. Den Schwerpunkt bilden Portraits bedeutender Persönlichkeiten und Miniaturdarstellungen wichtiger geschichtlicher Ereignisse.
Die Ausstellung stößt auf großes Interesse, und zwar nicht nur bei Sammlern solcher Objekte. Auch die Orts- und Fachpresse ist von der Qualität der gezeigten Exponate begeistert.

.
Pressemitteilung der Rheinischen Post vom 08.10.1988
über die Ausstellung "Die Kunst der Medaille"

.
Pressemitteilung der Westdeutschen Zeitung vom 10.10.1988
über die Ausstellung "Die Kunst der Medaille"

.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Pressemitteilung der Rheinischen Post vom 14.03.1989
über ein Vereinsfest am 12.03.1989

.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Pressemitteilung der NRZ vom 16.03.1989
über die Vereinsarbeit

.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Pressemitteilung der NRZ vom 29.03.1989
über Herrn Walter Haberstroh, 2. Vorsitzender der Münzfreunde Hilden

.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Pressemitteilung der RP vom 02.10.1989
über das 20jährige Vereinsjubiläum am 30.09.1989

.
Pressemitteilung der NRZ vom 02.10.1989
über das 20jährige Vereinsjubiläum am 30.09.1989

.
Pressemitteilung des Hildener Wochenanzeigers vom 07.10.1989
über das 20jährige Vereinsjubiläum am 30.09.1989

Am 30. September 1989 feiern die Münzfreunde ihr 20jähriges Bestehen. Vor genau 20 Jahren hatte der inzwischen verstorbene Dr. Emil Schmidt die Gründung eines numismatischen Vereins angeregt. Es dauert allerdings noch bis zum 12. November 1970, ehe es zur offiziellen Gründung des "Vereins der Münzfreunde Hilden" kommt.
.

.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
.
Fortsetzung der Vereinsgeschichte im Pressespiegel der Jahre 1990 bis heute klicken Sie hier.